Sensibilisierung für ein nachhaltiges Mobilitätsverhalten 

Unter der Rubrik „Untersuchung des Pendelverhaltens“ haben wir bereits angegeben, dass wir das Pendelverhalten zu und von der Schule gemessen haben.

Wie versuchen nun die Schulgemeinschaft dafür zu sensibilisieren, was es konkret bedeutet, wenn man eine kurze Strecke mit dem Auto zur Schule fährt bzw. sich von den Eltern bringen lässt.

Dafür haben wir Gewichtsmodelle gebaut, die den Kohledioxidausstoß erfahrbar und greifbar machen. Mit ihnen können wir die Emissionswerte durch motorisiertes Pendeln für einer Woche, einen Monat und für das ganze Schuljahr simulieren.

Das, was man in der Hand hält, bleibt länger im Kopf als eine Zahl, die man nur hört…

Gewichtsmodelle4.png
Gewichtsmodelle3
Gewichtsmodelle3

Gewichtsmodelle9
Gewichtsmodelle9

Gewichtsmodelle4
Gewichtsmodelle4

Gewichtsmodelle3
Gewichtsmodelle3

1/9