Das Team

Wir sind zurzeit zehn Schülerinnen und Schüler der Stufen 10 bis 12 des Julius-Stursberg-Gymnasiums, 18 Ehemalige und unser Lehrer Herr Forsthövel. Durch unsere Öffentlichkeitsarbeit gelang es uns bereits Kontakte in Neukirchen-Vluyn, NRW und Deutschland zu knüpfen. Wir sind jederzeit offen für neue Mitstreiter, die sich am POP-Movement beteiligen und engagieren möchten.

Fünf Mitglieder nahmen gemeinsam mit Herrn Forsthövel im März 2018 am ersten World Sustainable Development Forum teil. Auf diesem Kongress knüpften wir internationale Kontakte mit anderen POP-Movement-Teams und wichtigen Persönlichkeiten, die sich für unsere Projekte interessieren und uns dabei unterstützen möchten unseren Einflussbereich zu erweitern.

Unsere Motivation
 

VALENTINA

DSC02309_edited.jpg

Abitur 2020

Meine Motivation: Wir betreten die Umwelt jeden Tag aufs neue und dabei sehen wir nicht immer die Schäden, die wir ihr mit "Kleinigkeiten" antun. Deshalb verbessere die Umwelt um dich herum ein kleines bisschen, mit Leidenschaft und einem guten Gewissen. Du kannst einen Unterschied machen!

LEA

DSC00223.JPG

Stufe 10

Meine Motivation:

Ich finde es wichtig mich fürs Klima einzusetzen, deswegen bin ich beim POP Movement. Gemeinsam schafft man mehr, als alleine. 

IMAN

DSC00195.JPG

Stufe 10

Meine Motivation: 

Jeder hat mal die Begriffe Umweltschutz und Klimaschutz gehört, aber niemand hat etwas gemacht. Es ist schwer alleine die Themen Klimawandel und Klimaschutz in die Gesellschaft zu bringen und etwas zu bewirken. Deswegen sah ich das POP-Movement als die Gelegenheit, etwas Gutes für die Umwelt und die Gesellschaft zu tun. 

MERJEM

DSC00203.JPG

Stufe 10

Meine Motivation: 

Gegen den Klimawandel wird nichts getan. Weil ich etwas bewirken möchte und weil ich denke, dass das POP-Movement viel bewirken kann, habe ich mich dem Team angeschlossen. 

LEA

5dde2f47cc83a506e51020878802f60f.jpg

Stufe 10

Meine Motivation: 

Jeden Tag können wir mit kleinen Schritten und Taten etwas für die Umwelt tun und diese schützen. Jedoch wissen die wenigsten wo man anfangen könnte und was schon einen Unterschied macht. Deswegen bin ich dem POP-Movement beigetreten. Außerdem ist man als Team stärker und überzeugender. Ich möchte, dass den Menschen vermittelt wird, wie dringend die Thema Klimawandel/ -schutz und eine intakte Umwelt sind und wie sie unser Leben jeden Tag beeinflussen.

Tessa

7c5904a0b11c68924d625f8186bbfc6c.jpg

Stufe 10

Meine Motivation:

Ich finde es sehr wichtig auf meine Umwelt zu achten. Ich glaube, dass man in einer Gruppe mehr bewegen kann als alleine. Deswegen habe ich mich dem POP-Movement Team angeschlossen. 

LISA

0cee3352c27ace30f1cd47ed3a147f68.jpg

Stufe 10

Meine Motivation: 

Mir ist die Umwelt wichtig und deshalb möchte ich Menschen auf den Klimawandel aufmerksam machen und das funktioniert am besten in einer Gruppe.

ERIK

DSC00202.JPG

Stufe 10

Meine Motivation:

Ich bin im POP-Movement, da ich etwas für unsere Umwelt tun möchte. Ich finde es gut, dass wir an unserem Gymnasium versuchen den Schulalltag umweltfreundlicher zu gestalten. Mir macht es einfach super viel Spaß hier mitzuarbeiten.  

KATHARINA

DSC00227.JPG

Stufe 10

Meine Motivation: 

Ich bin beim POP-Movement, weil ich die Natur schützen möchte. Ich möchte dazu beitragen, dass der Klimawandel aufgehalten wird, der auf der Welt so viele Menschen-, Tier- und Pflanzenleben zerstört!
Ich finde die Gemeinschaft in der Gruppe toll und arbeite gerne im Team!

SAMIRA

Abitur 2020

Meine Motivation: Der Klimawandel bringt viele Katastrophen und Probleme mit sich. Da er nicht von alleine wieder verschwindet, müssen wir tätig werden.

MERETH

VRKM7502.jpg

Abitur 2020

Meine Motivation:

Man sollte nicht nur sagen, dass sich etwas ändern soll, sondern auch aktiv dran arbeiten.

BETÜL

WRIC2097.jpg

Abitur 2019

Meine Motivation:

Der anthropogene Klimawandel wird überall thematisiert. Ob im Fernsehen, im Internet oder in der Schule: Immer heißt es, wir müssen etwas tun. Doch viele Vorsätze verlaufen sich im Sand. Im POP-Movement-Team habe ich das Gefühl, dass wir nicht nur Pläne schmieden, sondern diese auch konkret umsetzen wollen und können. Deshalb bin ich dem POP-Team beigetreten.

DOMINIK

VYVR7096.jpg

Abitur in 2020

Meine Motivation:

Die Erde ist so schön und bunt. Es gibt so viele, meist auch einfache Möglichkeiten, die Umwelt zu schützen. Wieso sollte ich dann nicht dazu beitragen die sie für die nächsten Generationen zu sichern, damit auch sie auf einer schönen Erde leben können?

ERIK

Abitur 2018

Meine Motivation:

Durch Zusammenarbeit im POP-Movement Team gegen den Klimawandel zu arbeiten und dadurch den nachfolgenden Generationen eine Perspektive zu geben. 

NELSON

XTOQ3556.jpg

Abitur 2019

Motivation: Für den Klimaschutz habe ich mich schon seit längerem interessiert. Seit dem Zeitpunkt, als Dr. Rajendra Pachauri im Rahmen des Klimawandels in unserer Schule eine Rede gehalten hat, wurde mir umso mehr klar, wie wichtig der Schutz unseres Klimas ist.

ELENA

DSC00214.JPG

Abitur 2020

Meine Motivation:

Ich wollte schon immer was für die Umwelt tun, wusste aber alleine nicht wie ich das anstellen sollte und konnte deshalb nur im kleinen Rahmen helfen, bis die Anfrage für das POP-Movement kam.

TIM

Abitur 2018 

Meine Motivation:

Ich engagaiere mich im POP-Movement, weil ich nicht darüber reden will, was wir alles könnten, sondern einfach alles machen, was jetzt schon möglich ist. 

LARS

DSC04545.JPG

Stufe 10

Meine Motivation:

Die Umwelt ist für mich einer der wichtigsten Punkte in meinem Leben. Ich bin beim POP-Movement, um diese zu schützen und um meinen Kindern eine schöne und intakte Natur zu hinterlassen, in der sie gut aufwachsen können.

COLIN

Abitur 2019

Meine Motivation:

Ich will etwas beitragen und der Welt etwas zurückgeben, damit unsere Kinder auf der Erde auch noch ein schönes Zuhause haben.

IDA

DSC00209.JPG

Stufe 11

Meine Motivation:

Es gibt soviel, was wir ändern müssen damit wir und die nächsten Generationen nicht unter den Schäden leiden müssen, die die Menschheit verursacht hat. Deshalb hoffe ich, dass ich dem POP-Movement in die richtige Richtung für einen besseren Umgang mit unserer Umwelt helfen kann.

PHIL

A-Level in 2019

Meine Motivation: Ich bin fasziniert von der Diversität an Pflanzen und Tieren auf unserer Erde und kann es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren diese zu zerstören.

HANNA

TBSI5293.jpg

Abitur 2019

Meine Motivation:

Ich finde es wichtig, dass man sich Gedanken über unsere Umwelt und unser Klima macht. Wir haben keinen Planet B, deswegen möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass unsere Schule und Stadt nachhaltig ist und das Bewusstsein der Menschen auf das Problem des Klimawandels und der Plastikvermüllung aufmerksam gemacht werden.

VIVIEN

DSC00187.JPG

Abitur 2020

Meine Motivation:

Ich bin so gut wie jeden Tag in der Natur und alle 5 Meter sehe ich neuen Müll auf dem Boden und das kann so nicht weiter gehen. Um etwas dagegen zu unternehmen, um unsere Umwelt und das Klima zu schützen, habe ich mich dem POP-Movement-Team angeschlossen.

LIANE

Abitur 2018

 

Meine Motivation:

Durch die Reise zur EXPO nach Astana (Nursultan) und der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Umweltschutz wurde mir bewusst, dass großer Handlungsbedarf besteht. Um gemeinsam in Neukirchen-Vluyn etwas für die Umwelt zu tun, schloss ich mich dem POP-Movement Team an. 

ALINA

Abitur 2018

Meine Motivation:

Nach dem Besuch einiger Fachkongresse zum Thema Klimaschutz mit meinem Erdkunde-LK wurde mir klar: Wir reden viel vom Klimaschutz, doch wir machen viel zu wenig! Um aktiv etwas zu bewirken (was ich alleine nicht schaffen würde), trat ich dem POP-Movement bei.

RABEA

Abitur 2018

Meine Motivation:

Durch den Klimawandel entstehen immer mehr Naturkatastrophen und Probleme, die für uns Menschen und die Umwelt gefährlich sind. Es wird zwar viel über Umweltschutz verhandelt, aber zu wenig getan. Um selber etwas für den Umweltschutz und gegen das Voranschreiten des Klimawandels zu tun, arbeite ich in dem POP-Movement mit.

ANESA

TUVO5299.jpg

Abitur 2019

Meine Motivation:

Die heranwachsende Generation aufzuklären und unser Umfeld zu einem schöneren und gesünderen Ort zu machen.